Gästebuch
Wolfsranch – Dorfstraße 6 – 99448 Kranichfeld / Stedten
Bitte helft uns den Hunden zu helfen.
Marika Wächtler – VR Bank Weimar – IBAN: DE05820641880005703646 – BIC: GENODEF1WE1
Vielen Dank, jede Unterstützung zählt!

Hier können Sie uns einen Gästebucheintrag hinterlassen.

Anfragen können über das Gästebuch nicht beantwortet werden.

In diesem Fall schicken Sie uns bitte eine E-Mail.

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 3.215.79.116.
Aus Sicherheitsgründen wird der Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
71 Einträge
Sara Sara schrieb am 5. Februar 2018 um 1:00
Finde es absolut toll was ihr da macht, nur weiter so!! 🙂 Liebe Grüsse, Sara
Held, F. Held, F. schrieb am 1. Dezember 2017 um 6:05
Ich habe euch verlinkt. Unter Tiere3, im ersten Bild. Ich hoffe das ist recht Held
Held, Frank Held, Frank schrieb am 30. November 2017 um 9:04
Wir haben am 29.10.17 Alfy einen Mix aus Retriver, Collie geholt. Bis auf die strikte Verweigerung mit meinem Auto mitzufahren (ist hundegerecht ausgebaut) und das Hören auf seinen Namen benimmt er sich gut und wir haben viel Freude an ihm.
Frank von der Wolfsranch Frank von der Wolfsranch schrieb am 4. Oktober 2017 um 21:37
Liebe Evi, liebe Julia, "Lasst euch nicht durch das hochziehen der Oberlippe von Jimmy beeinfussen. ES IST BEI IHM EIN ZEICHEN DER FREUDE!!!!!!!! " Genau so ist es. Jimmy zeigt seine Freude mit einem dankbaren Hundelächeln. Schade für Euch und die beiden Fellnasen, wir denken sie hätten bei Euch ein sehr glückliches Leben gehabt. Danke trotzdem für die Chance, dass sie Beiden bei Euch was lernen durften. Euer Team von der Wolfsranch
Eveline Heider Eveline Heider schrieb am 4. Oktober 2017 um 11:08
Liebes Team von der Wolfsranch, in der letzten Woche überschlugen sich bei uns die Ereignisse. Nachdem unser großer Schatz Mäxl ende August leider über die Regenbogenbrücke gehen musste war für uns klar, dass wir wieder einen Hund aus dem Tierheim holen werden. Im Wolfsgrund wurden wir fündig und das auch noch zweimal. Am Freitag sind wir das erste Mal mit Dolly und Jimmy Gassi gegangen. Der Funke sprang gegenseitig sofort über. Am Samstag haben wir die beiden Süßen auf Probe nach Hause geholt. Was wir da erleben durften war einmalig. Die Beiden sind durch den Garten getobt, haben sich im Haus wie auf leisen Sohlen bewegt und das schönste, sie haben ihre gegenseitige Zuneigung entdeckt, so dass wir ihnen ein gemeinsames Körbchen eingerichtet haben. Tja, und dann kam der Morgen und ehe wir uns versahen mussten wir die Beiden Schätzchen wieder abgeben. Leider wurde von einem Familienmitglied (FM) das hochziehen der Oberlippe von Jimmy anders gedeutet als es von dem kleinen Kerl gemeint war. Unser FM hatte damit nicht nur vor Jimmy Angst sondern auch vor Dolly. Alles Reden und Beschwichtigen half nicht, so dass wir sie schweren Herzens wieder zurückbringen mussten. Da uns aber das Schicksal der Beiden sehr am Herzen liegt, möchten wir allen die diese Zeilen lesen ermutigen Dolly und Jimmy (vielleicht sogar zusammen) unbedingt eine Chance zu geben. Wir habe bisher noch keine Tiere erlebt (auch bei unseren geliebten Mäxl nicht), die so unvoreingenommen, voller Liebe und Zuneigung auf fremde Menschen zugehen. Lasst euch nicht durch das hochziehen der Oberlippe von Jimmy beeinfussen. ES IST BEI IHM EIN ZEICHEN DER FREUDE!!!!!!!! Dolly und Jimmy, auch wenn wir euch nur kurze Zeit kennenlernen durfte, ihr bleibt in unseren Herzen und wir sind unendlich traurig. Lebt wohl und findet ein guten zu Hause, wie wir es euch gern gegeben hätte. Evi und Julia 
Angela Hentschel Angela Hentschel schrieb am 17. August 2017 um 21:38
Ich möchte mich noch Recht herzlich bei ihnen bedanken für unseren süßen Prinzen Tommy bedanken er ist bei uns auf geblüht und wir lieben ihn abgötig es gibt kein Leben mehr ohne unseren Tommy er begleitet uns überall mit hin wir wollten auch hier mit ein ganz großes Lob aus sprechen was sie alles leisten . Mit freundlichen Grüßen Angela Hentschel und der kleine Prinz Tommy
Tobaschus Tobaschus schrieb am 14. März 2017 um 7:59
Guten Morgen Frau Wächtler, großes Lob für Ihre, und die Ihrer fleißigen Meinzelmännchen, Arbeit mit den Hunden. Kimmy macht sich gut in den 2 Tagen bei uns. Sie ist pikobello sauber, sehr geduldig, vorsichtig im Umgang mit uns und zieht sich auch von alleine auf Ihr Bettchen zurück....und das alles mit nur 8 Monaten...viele Daumen hoch!!!!!! Vielen Dank für die gute Beratung und Vorarbeit Katrin Tobaschus und Familie
Schober Schober schrieb am 28. Dezember 2016 um 12:31
Ich habe vorige Woche euren Spike abgeholt.Ich wollte nur mitteilen das er ein toller Hund ist und wir prima miteinander klar kommen! Ich wünsche Ihnen einen guten Rutsch! Wir sehen uns dann im neuen Jahr um die restlichen Formalitäten zu erledigen ! Mfg Thomas Schober
Mandy Hünecke Mandy Hünecke schrieb am 20. September 2016 um 19:14
Hallo lieber Frank und liebe Marika. Ich bin froh euch kennengelernt zu haben. Ihr habt viele schöne Hunde und ich ziehe den Hut vor Euch und eurer Arbeit. Die größte Freude habt ihr mir und meiner Familie mit Janosch gemacht. Er ist dasehr beste was uns je passieren konnte. Jeder Tag mit ihm ist wunderschön und er ist so dankbar. Vielen lieben Dank nochmal an Euch und euer Team. LG Mandy
Yvonne Schwenger Yvonne Schwenger schrieb am 28. Mai 2016 um 19:27
Schön das es Menschen wie euch gibt, man merkt sofort das es euren Tieren gut geht und das ihr mit ganzem Herzen zum Wohle der Tiere lebt. Ich war ganz gerührt das ihr sofort einen Hund zu euch aufgenommen habt der aus unzumutbaren Lebensumständen zu euch gebracht wurde und sofort mit viel Liebe und Zuneigung von euch empfangen wurde. Ich ziehe meinen Hut vor solchen Menschen wie ihr es seit, macht bitte weiter so denn nur durch solche mitfühlenden und liebevollen Menschen können den armen Vierbeinern bei euch das Leben so angenehm wie möglich gemacht werden und sie somit eine Chance haben zu erfahren was es heißt geliebt zu werden und vielleicht auch somit die Möglichkeit haben eine liebevolle Familie für sich zu finden. Vielen lieben Dank für alles auch im Namen der Hundis :)))
N.Schäfner N.Schäfner schrieb am 7. Mai 2016 um 20:22
Guten Abend zur Wolfsranch! Von Zeit zu Zeit schaue ich mal auf Eure Seite , meine kleine Karpatenklefferin Randi war 2013 das erste mal bei Euch in Pension, da sie ja als ehemalige Rumänin sehr sehr schwierig zu händeln ist, hatte ich ziemlich schiss, aber wenn nicht ihr- wer dann soll mit diesen Hundeseelen zurecht kommen- und es hat geklappt!! Während ihrem ersten Aufenthalt freundete Randi sich mit einem ehemaligen Landsgenossen Dieter an- wie verrückt- sehen die zwei sich doch wirklich so verdammt ähnlich- sie könnten verwandt sein!!! Dieter war nur etwas größer und noch runder-sonst zwillingsgenau!! Damals hatten wir Dieter- ich nannte ihn liebevoll Diddi ein paar mal mit zu uns nach Hause genommen und er genoss hier auch eine schöne Zeit. Ganz brav schlief er auf seinem weichen Plätzchen, Appetitmangel konnten wir nie feststellen, aber mit Randi zusammen war er aktiv und mutierte zum Wachhund!! Randi und Diddi waren ein witziges Gespann. Ganz behalten konnten wir Diddi nicht, aber zurück auf der Ranch war er auch immer wieder sofort happy und zuhause, es war sein reich!! Nun habe ich gelesen, Dieter- der liebe schwarze Pelz Diddi ist nicht mehr da. Ich hatte so ein Gefühl- er war ja schon ein alter Herr und sein Herzchen als Organ schlimm krank. Das letzte mal, Anfang März 2016 als ich auf Eurer Seite war, war Diddi noch als Senior dabei. Ich möchte heute sagen, dass wir den Kerl aus Rumänien auch lieb hatten und gern an ihn zurück denken, froh sind, dass er bei euch noch viele Jahre lustig und vergnügt als Eigenbrödler leben konnte und ich ihn nie vergesse!! Machs gut lieber Diddi, auf Wiedersehen irgendwann!!! Es grüßen herzlichst Randi mit Nina, die auch gerade wieder einen großen Spendentransport für die Rumänienkumpels auf 3 und vier Pfoten zusammen gesammelt haben! Danke an alle unbekannten und bekannten Helfer, Retter und Spendensammler!! Auch dieser Spendentransport wird vor Ort ein wenig helfen, der Bedarf ist wirklich sehr groß und ich wünsche mir, dass sich auch in solchen Ländern die Verhältnisse für Tiere schnellstens bessern, wir alle können uns auch dort in der Ferne mit kleinen Mitteln aktiv dafür einsetzen! Schaut nicht weg- liebe Leute macht weiter mit!!!
Anja Anja schrieb am 5. Mai 2016 um 18:59
hallo ihr lieben, wir waren heute bei euch zu Besuch und wir waren sehr begeistert. sehr nett wurden wir begrüßt, alle fragen wurden beantwortet, die Hunde sind alle einfach nur toll. wir werden euch bald wieder besuchen. macht weiter so 🙂
Kerstin Hamann Kerstin Hamann schrieb am 9. März 2016 um 17:37
Schön dass es Euch gibt und Danke dass Ihr die Tiere aus Suceava aufnehmt. Ihr seid in meinem Herzen. Danke im Namen der Tiere
Carmen Groß Carmen Groß schrieb am 16. Dezember 2015 um 12:58
Hallo Frau Wächtler, es ist jetzt 4 Wochen her, dass wir Caro (jetzt Amy) bei Ihnen offizell abgeholt haben. Es geht ihr einfach nur prima. Es ist ja eine kleine wilde Maus, die den ganzen Tag beschäftigt werden will. das ist aber kein Problem, sie geht jeden Tag mit mir auf Arbeit und am Nachmittag trfft sie viele andere Hunde zum spielen. Zu Hause liegt sie am liebsten auf der Couch oder im Sessel auf dem Rücken und streckt alle 4 Pfoten in die Luft. Sie hört prima, außer sie findet Mäuselöcher zum buddeln. Nochmal vielen Dank für die Vermittlung, wir sind sehr froh, dass wir Amy haben. Wir wünschen Ihnen und Ihrem Team ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr. LG Carmen und Harald Groß
Marika Wächtler Marika Wächtler schrieb am 16. November 2015 um 19:56
Guten Abend Familie Pfaff Das ist natürlich keine schöne Nachicht. Wir alle können den Hunden eine schöne Zeit geben, solange sie bei uns sind. Puschel hatte bei Euch eine wunderbare Zeit, er wurde geliebt und super versorgt. Puschel wäre nie so alt geworden, wenn er nicht bei Euch gelandet wäre, dies solltet Ihr nicht vergessen. Wächtler Marika
pfaff, robert und cornelia pfaff, robert und cornelia schrieb am 16. November 2015 um 17:01
Hallo , liebe Frau Wächtler ! Leider müssen wir Ihnen heute eine traurige Nachricht senden . Sie wissen, unser kleiner Brandy ( bei Ihnen wurde er Puschel genannt ) war ja einige schöne Jahre unser kleinstes Familienmitglied. Nichts desto trotz war er ein Charakter-Schatz sondergleichen, auch wenn er im Vergleich zu unseren Doggen ein kleines Hündlein war. Dafür aber mit einem großen Herzen . Wie sagt mein Mann, der eigentlich absoluter Doggen-Narr war, wenn er über unseren Kleinen spricht : \" wir waren eben ziemlich beste Freunde ! \" Leider mußten wir unseren Brandy heute über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Wir sind unendlich traurig. Danke für diesen wunderbaren Hund , wir werden ihn nie vergessen.
Jenny und Klein Emma Jenny und Klein Emma schrieb am 26. Oktober 2015 um 12:30
Hallo Frau Wächtler. Wir schicken Ihnen viele grüße vorallem meine Tochter Emma. Es ist immer wieder schön zu Ihnen zu kommen und mit den tollen Hunden große Spaziergängen zu machen.seid dem wir von Ihn und Ihren Hunden erfahren haben möchte meine Tochter wenn es nach ihr geht jeden Tag zu Ihnen und mit den Hunden Raus gehen.Der Henry hat es Ihr total angetan und sie freut sich immer wenn wir auf Ihre Ranch kommen und sie den Henry knuddeln kann und mit ihm raus toben geht. Für mich ist es eine totale Entspannung mit den Hunden draußen zu spielen und mit Ihnen zu laufen ihr Wesen kennenzulernen und sie einfach nur glücklich sehen. Wir bedanken uns GANZ HERZLICH bei Ihnen Frau Wächtler und werden ganz oft wieder kommen. Mit freundlichen Grüßen Jenny und klein Emma 🙂
M. Wächtler M. Wächtler schrieb am 2. Oktober 2015 um 18:43
Sehr geehrte(r) Frau (Herr) Hesse, bei der Abholung Ihres Meerschweinchens haben Sie kein Wort über eine Beschwerde oder Ähnliches zu den Preisen und dem von Ihnen unterschriebenen Tierpflegevertrag verloren und den Betrag anstandslos bezahlt. Zwei Monate später fallen Ihnen plötzlich angebliche Ungereimtheiten auf. Wie schon beim Telefonat erklärt, wurde Ihr Tier lt. Vetrag nicht im Käfig, sonder frei gehalten, was am Tag 0,50 Euro mehr kostet. Des Weiteren war Ihr frisches mitgebrachtes Obst und Gemüse für zwölf Tage leider nach drei bis vier Tagen verfault und für das Tier ungenießbar. Damit Ihr Meerschweinchen bei uns nicht verhungert, haben wir uns erlaubt immer frisches Obst und Gemüse bereit zu halten, was natürlich minimale Extrakosten verursacht. Zusätzlich wurden dem Tier noch frisches Gras, Kräuter; Heu, Knabberstangen und Leckstein zur Verfügung gestellt. M.Wächtler
Hesse Hesse schrieb am 2. Oktober 2015 um 4:51
Leider werden in der Tierpension abgesprochene Preise nicht eingehalten, schriftliche Nachfragen werden ignoriert. Fragt man telefonisch nach wird man äußerst barsch abgewiesen und das Telefonat seitens der Pension einfach beendet. Absolut nicht empfehlenswert.
Goltz, Ingrid Goltz, Ingrid schrieb am 15. Juli 2015 um 10:58
Sehr geehrte Frau Wächtler hier ist unsere Email Adresse wegen der Spenden urkunde von Dieter non Familie Goltz